Gemeinsam mit Firmen die Gleichstellung vorantreiben

Die Gleichstellung der Geschlechter ist nicht nur Sache der Politik. Auch fortschrittliche Unternehmen können sie vorantreiben. Unter anderem deshalb geht Kaleio neu Ausgaben-Patenschaften mit Firmen ein.

Wer die 11. Kaleio-Ausgabe liest, wird nicht nur in die Welt der Wissenschaften und des Entdeckens eintauchen, sondern sicherlich auch bemerken, dass die Rückseite des Magazins anders aussieht als sonst. Sie weist nicht mehr wie bisher auf weitere Kaleio-Ausgaben oder das Jahresabo hin. Stattdessen stellt das Schullabor EXPERIO Roche der Firma Hoffmann-La Roche AG sein kostenloses MINT-Kursangebot vor, das sich gezielt an Mädchen richtet. Mit dem Unternehmen Roche ist Kaleio die erste Ausgaben-Patenschaft eingegangen. Was bedeutet das konkret?

Mädchenförderung ist Frauenförderung

Wir wollen Mädchen eine Welt voller Möglichkeit aufzeigen und sie in ihrer persönlichen Entwicklung mit einer grossen Portion Zuversicht und einem starken Selbstwertgefühl ausstatten. Deshalb haben wir das Magazin Kaleio gegründet.

Die Ausgaben-Patenschaften mit Firmen sind für uns eine Chance, unser Netzwerk auszubauen, unsere Vision bei Unternehmen zu platzieren und den Dialog anzuregen. Auf diese Weise wollen wir gemeinsam mit den Unternehmen dazu beitragen, dass junge Frauen einen fairen, chancengleichen und sicheren Berufseinstieg erleben. Denn nach wie vor sind Frauen in der Schweiz in zahlreichen Berufsfeldern stark unterrepräsentiert, steigen viele Frauen mit Kleinkindern aus ihrem Beruf aus und beteiligen sich viele Männer deutlich weniger an der Kinderbetreuung und Hausarbeit. Hinzu kommt, dass auch Sexismus am Arbeitsplatz weiterhin verbreitet ist.

Damit sich das ändert und veraltete Strukturen endlich aufbrechen, müssen Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen. Wir sind überzeugt, dass gerade in der Schweiz, wo strukturelle Veränderungen über den politischen Weg viel Zeit brauchen (um dann dafür umso stärker in der Gesellschaft verankert zu sein), dem privaten Sektor eine Schlüsselfunktion zukommt, damit wir die Gleichstellung tatsächlich erreichen.

Firmen als wichtiger gesellschaftlicher Treiber

Firmen als Arbeitgeberinnen sind in der Schweiz enorm wichtig für die Berufsausbildung und können schon früh die Weichen stellen, um beispielsweise traditionell männlich konnotierte Berufe auch für junge Frauen attraktiv zu machen. Dazu zählen Initiativen wie das erwähnte Schullabor EXPERIO Roche, das auch gezielt Mädchen mithilfe von alltagsnahen Experimenten für Informatik, Technik und Naturwissenschaften begeistern will.

© Katarzyna Doszla (aus: Kaleio Nr. 11: Erfindungen)

Ein weiterer Hebel von Firmen ist das Ermöglichen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dass fortschrittliche Firmen hierbei einen Unterschied machen können, zeigt sich beispielhaft anhand des Vaterschaftsurlaubs, der in vielen Privatunternehmen unkompliziert und über das gesetzliche Minimum hinaus eingeführt wurde, oder anhand der Schaffung von Co-Leads und Teilzeitarbeit in Führungspositionen.

Das bedeutet «Patin einer Ausgabe»

Ausschlaggebend für eine Ausgaben-Patenschaft ist, dass die Kaleio-Pat:innen der Mädchenförderung und/oder der Gleichstellung der Geschlechter einen grossen Stellenwert einräumen und sich in diesem Bereich aktiv engagieren. Entdecken wir Initiativen und Angebote, die Mädchen neue Berufsfelder eröffnen und damit ein gemeinsames Ziel teilen, versuchen wir, eine solche Patenschaft einzugehen. Auf der Rückseite des Magazins stellt die Paten-Firma sich und/oder ihr Engagement vor. Dabei müssen allfällige (Kurs-)Angebote kostenlos und für alle zugänglich sein. Ausgeschlossen ist kommerzielle Produktwerbung.

Umgekehrt unterstützen Unternehmen als Pat:in die Produktion einer Kaleio-Ausgabe finanziell mit und leisten dadurch einen Beitrag, damit das Magazin weiterhin in diesem Umfang und in dieser Qualität  erscheinen kann. Gleichzeitig setzen sie ein Zeichen für mehr Diversität, Sichtbarkeit von Mädchen und Frauen und Chancengleichheit in ihrer Branche. Was dabei ausser Frage steht: Kaleio behält stets die redaktionelle Unabhängigkeit im Hinblick auf alle Inhalte einer Ausgabe.

Ihr habt weitere Fragen oder Kommentare? Ist eure Firma an einer Patenschaft mit Kaleio interessiert? Schreibt uns auf hc.gamoielak@ofni.

Schliessen
Warenkorb (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.



Language